Infoportal Augen & Laser
Dies ist ein kostenfreier Webservice für Patienten, erstellt von der:

Engels & Fagel GmbH
Werbung * Web * Networking
Girlitzweg 30 / Tor 3
50829 Köln
info(at)engels-fagel.de
www.engels-fagel.de

Weder die Dämmerungs- Sehschärfe noch die Blend- Empfindlichkeit lassen sich mit getönten Gelbfilter- Brillen verbessern, fanden Wissenschaftler der Universitäts- Augenklinik Tübingen um PD Dr. Helmut Wilhelm in einem Experiment heraus.

SehtestSpezialbrillen mit gelbgefärbten Gläsern, wie sie zum Beispiel unter Skifahrern sehr beliebt sind, lassen den Eindruck entstehen, heller und damit besser zu sehen. Diese Brillen werden häufig als sehverbessernd bei schlechten Lichtverhältnissen angeboten. Ob durch diese Spezialbrillen tatsächlich auch eine Verbesserung des Dämmerungs- oder Nachtsehens erreicht werden kann, wollten die Tübinger Experten in einer Studie überprüfen.Bei der Untersuchung wurden in einem abgedunkelten Raum zwei qualitativ hochwertige, unterschiedlich stark getönte Gelbfilterbrillen gegen eine Klarglasbrille getestet. Bei dem Test wurden die Brillen in einem verschlossenen Behälter gereicht, so dass nicht mehr festgestellt werden konnte, in welcher Reihenfolge die Gläser geprüft wurden. Mit jeder Brille absolvierte der Proband einen Sehtest mit und ohne Blendung am Mesoptometer. Dieses Spezialgerät dient zur Messung des Kontrastsehens bei Dämmerung oder Dunkelheit. Es wurden sowohl normal- sichtige als auch Personen mit eingeschränktem Sehvermögen untersucht. Die Ergebnisse zeigten, dass sich weder die Dämmerungssehschärfe noch die Blendempfindlichkeit mit den getönten Spezialbrillen verbessern lassen. Teilweise verschlechterte sich sogar die Sicht. Dabei kann eindeutig festgestellt werden, ob eine neue Brille nötig ist oder ob eine Störung vorliegt, die das Nachtsehen beeinträchtigt. Ihr Augenoptiker/Augenarzt berät Sie gerne.